Allgemein | Spielberichte
LLW – 20. Runde – Freitag 29.04.2022

SV Gmunden – SK Bad Wimsbach 1933 3:0 (2:0)
1b:
9:0 (5:0)
LSP Arena Gmunden
OÖFV-Vorschau | OÖFV-Spielbericht | TV1-Bericht
SR Edin Kustura

Enttäuschender Freitag für den SKW in Gmunden – mit 0 Toren und 0:12 Toren traten die 1b und Kampfmannschaft wieder die Heimreise an. Da gibt´s leider auch nichts zu beschönigen, das war nichts. Gefühlt musste Gmunden beim 3:0 nicht mal alles einsetzen, zu verhalten und bieder war die Vorstellung der Wimsbacher – nicht einmal eine Strafraum-Aktion in Hälfte eins. Mit der Hereinnahme von Florian Schöfbenker wurde das Wimsbacher Spiel zwar gefährlicher und aktiver, dennoch war die Suppe bereits gegessen. Leider ein kollektives Fail der Grün-Weissen.
Kopf Hoch – Besserung könnte es aber am schon am Freitag im Heimspiel gegen SPG Braunau/Ranshofen schon wieder geben – Anstoß um 17:30 Uhr bzw. 19:30 Uhr.

Nach dem 1:1 im Heimspiel gegen Schärding wartet auf die Wimsbacher nun auswärts der SV Gmunden. Auf dem Gmundner Kunstrasen hängen die Trauben für den SKW bekanntlich sehr hoch, bis dato konnte man dort nie wirklich überzeugen. Im Traunsee-Almtal-Cup gab´s letztes Jahr im Halbfinale ein 0:3 zu verschmerzen, wodurch es im Finale dahoam nur zu Platz 3 reichte. Gmunden musste sich dann bekanntlich im Finale Askö Vorchdorf mit 1:4 geschlagen geben.
Im Herbst trennte man sich im HF-Stadion mit einem 0:0, sodaß auch diesmal wieder mit einer interessanten und spannenden Partie auf Augenhöhe zu rechnen ist. In den letzten Wochen haderten die Heimischen etwas mit den Ergebnissen und der Chancenauswertung, gesperrt ist nach zuletzt roter Karte der Spielmacher Vukmir bei den Blau-Weissen.